Kältebusse und Notunterkünfte für Obdachlose im Winter

Kältebusse / Notunterkünfte – Notfallnummern für Obdachlose im Überblick

Obdachlose Menschen, welche freiwillig oder unfreiwillig auf der Straße leben müssen, haben es im Winter nicht leicht. Die Temperaturen sinken täglich und somit auch die Überlebenschancen für Menschen auf der Straße. In den meisten Fällen schauen Menschen weg, wenn sie Elend sehen, da sie vielleicht nicht helfen wollen oder können.

Wenn ihr an kalten Tagen, Menschen auf einer Parkbank oder in einem Hauseingang liegen seht, dann kostet es euch einen Anruf zu helfen!

Die Notfallnummern für Obdachlose/Wohnungslose sind für die einzelnen Städte folgende:

Aachen: 0241/21619 und 0241/4778321 (Notübernachtungen Frauen und Männer)
Augsburg: 0821/3244255 (Notübernachtung)
Bautzen: 03591/490199 (Notübernachtung Frauen, Männer und Paare)
Berlin: 0178/5235838 (Kältebus, Notfallbus von 21 Uhr bis 3 Uhr)
Berlin: 0170/9100042 (Wärmebus)
Berlin: 030/3912722 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Berlin: 030/3749950 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Berlin: 030/68893121 (Aufnahmehaus Frauen, Paare und Männer, getrennt)
Bingen: 06721/10885 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Braunschweig: 0531/8863140 (Notübernachtung und Aufnahmehaus für Männer)
Braunschweig: 0531/8621224 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Bremen: 0421/171383 und 0421/171009 (Notübernachtung Frauen)
Bremen: 0421/3070421(Notübernachtung Männer)
Bremerhaven: 0471/947580 (Notübernachtung)
Bielefeld: 0521/2084884 und 0152/22902208 (Notübernachtung Frauen)
Bielefeld: 0521/5604960, 0521/329795, 0521/329794 (Notübernachtung Männer)
Bochum: 0234/9507808 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Bonn: 0228/985320, 0228/616402 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Celle: 05141/30060 (Notübernachtung)
Chemnitz: 0371/4002350 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Cottbus: 0355/3819325 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Cuxhaven: 04721/ 52987 (Gebäude für Obdachlose und “Durchwanderer”)
Darmstadt: 06151/897313 (Notübernachtung Frauen)
Darmstadt: 06151/926150 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Diepholz: 05441/1502, 05441/81877 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Dresden: 0351/8036126 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Düren: 02421/1219980 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Düsseldorf: 0211/5808642, 0211/8766688 (Notübernachtung Frauen, Paare, Männer)
Düsseldorf: 0211/6100412 (Aufnahmehaus Frauen, Paare, Männer)
Düsseldorf: 0157/83505152 (Gute-Nacht-Linie)
Dortmund: 0231/5844960 (Notübernachtung Frauen)
Dortmund: 0231/222568 (Notübernachtung Männer)
Duisburg: 0203/992990 (Notübernachtung)
Erfurt: 0361/734943 (Notübernachtung)
Essen: 0201/8850254 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Frankfurt a.M.: 069/431414 (Kältebus und Notübernachtung, Bus täglich 21 Uhr bis 5 Uhr)
Frankfurt a.M.: 069/2562700 (Notübernachtung)
Freiburg: 0761/8964160 (Notübernachtung)
Fürth (Franken): 0911/9772370 (Notübernachtung)
Gelsenkirchen: 0152/28173762 (Wärme-Nachthilfe Frauen, Männer, Paare)
Gießen: 0641/4019400 (Notübernachtung)
Göttingen: 0551/42484 (Notübernachtung und Wohnheim für Männer)
Hamburg: 040/3808810 (Notübernachtung mit Krankenstation für Frauen, Männer)
Hamburg: 040/25418721 (Notübernachtung Frauen)
Hamburg: 040/428411702 (Notübernachtung Männer)
Hamburg: 040/40178215 Mitternachtsbus fährt täglich feste Route 20 Halten ab
Hannover: 0511/5193153 und 0511/340210 (Notübernachtung Frauen)
Hannover: 0511/358560 (Notübernachtung Männer)
Hannover: 0511/9904015 (Kältebus, Kältebus der Johanniter 2x/Woche)
Heidelberg: 06221/149860 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Husum: 04841/2529, 04841/668045 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Jena: 03641/449335 (Notübernachtung)
Kaiserslautern: 0631/316370 (Notübernachtung)
Karlsruhe: 0721/3540083 (Notübernachtung)
Kassel: 0561/5703590 (Notübernachtung)
Kiel: 0431/26044476 (Notübernachtung für Frauen)
Kiel: 0431/26044650 (Notübernachtung für Männer)
Krefeld: 0163/1452811 (Kältebus)
Krefeld: 02151/5187759 (Kältebus, ect)
Krefeld: 02151/396909 (Notübernachtung)
Koblenz: 0261/84651 (Notübernachtung)
Köln: 0221/376490 und 0221/95294411 (Notübernachtungen Frauen)
Köln: 0221/94203735 und 0221/134919 (Notübernachtungen Männer)
Köln: 0221/441026 (Kältegänge)
Köln: 0221/22127446 (Kältebus)
Leipzig: 0341/5852413 (Notübernachtung Frauen)
Leipzig: 0341/4415974 (Notübernachtung Männer)
Lübeck: 0451/73394 (Notübernachtung)
Ludwigshafen: 0621/5200640 (Notübernachtung)
Magdeburg: 0391/4048089 (Notübernachtung Frauen)
Magdeburg: 0391/503216 (Notübernachtung Männer)
Mannheim: 0621/3247327 (Notübernachtung)
Mainz: 0172/6128282 (Kältebus, Obdachlosen-Intitiative “Die Platte”)
Mainz: 06131/275550 (Notübernachtung Frauen)
Mainz: 06131/375050 und 06131/530100 (Notübernachtungen Männer)
München: 089/20061911 und kostenfrei 0800/1232321 (Kältebus und Nacht-Wärmestube)
München: 089/5491510 (Notübernachtung Frauen)
München: 089/55171300 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
München: 089/625020 und 089/267149 (Notübernachtungen Männer)
München: 089/771084 Kältebusse, ausreichend Schlafmöglichkeiten für Obdachlose
Münster: 0251/899360 (Notübernachtung Frauen)
Münster: 0251/6063350 (Notübernachtung Männer)
Mönchengladbach: 02161/827503 (Wärmestube) Notunterkunft Bunker, Erzbergerstr.
Gegenüber dem ‘Bunker’ (städtische Notübernachtung) gibt es auch eine Tagesstätte vom Verein (Verein Wohlfahrt e.V.), das Bruno-Lelieveld-Haus in der Erzbergerstraße 8. Es ist täglich außer Samstag geöffnet, es gibt Frühstück und mehrere Male die Woche warmes Mittagessen gegen einen kleinen Unkostenbeitrag. Plus Duschen, Waschmaschine usw.
Neuss: 02131/905078 (Notübernachtung)
Nürnberg: 0911/2312462 (Notübernachtungen Frauen und Männer, getrennt)
Pforzheim: 07231/5661960 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Potsdam: 0331/520692 (Notübernachtung Frauen, Männer und Paare)
Rheydt: 02166/1464857 (Wärmestube, Vermittlung Notunterkunft Mönchengladbach)
Rostock: 0381/865190, 0381/697382 (Notübernachtungen, Obdachlosenhilfe fährt Treffpunkte der Obdachlosen ab)
Osnabrück: 0541/6688610 (Notübernachtung und Wohnheim für Frauen)
Osnabrück: 0541/962340 (Notübernachtung und Aufnahmehaus für Männer)
Offenburg: 0781/92010 (Notübernachtung)
Saarbrücken: 0681/910270 (Notübernachtung Frauen)
Saarbrücken: 0681/938130 (Notübernachtung Männer)
Saarlouis: 06831/891143 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Schwerin: 0170/5666667 (Notübernachtung Frauen und Männer)
Stuttgart: 0711/610967 und 0711/6552122 (Notübernachtungen)
Stralsund: 03831/703690 (Kältehilfe)
Solingen: 0212/74943 (Notübernachtung)
Trier: 0651/9496171 (Notübernachtung Frauen)
Trier: 0651/9679910 (Notübernachtung Männer)
Ulm: 0731/144438 (Notübernachtung)
Wiesbaden: 0611/806758 (Notübernachtung Frauen)
Wiesbaden: 0611/701268 (Notübernachtung Männer)
Wuppertal: 0202/978565115 (Notübernachtung Frauen)
Wuppertal-Elberfeld: Notübernachtung Männer, Friedrich-Eberstr. 180 (Robert-Daumplatz)
Würzburg: 0931/3540316 (Notübernachtung)

Quelle: Kilian Aegerter

„Wir geben keinen Menschen verloren!“

Logo Blessing BagInfos zum Hilfsprojekt für Obdachlose – hier Klicken …

Dieser Beitrag wurde unter Beiträge ( Allgemein ) abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.