Gott will die Stürme unseres Lebens gebrauchen, um uns zu stärken …

Ihr Lieben, selbst wenn die Stürme des Lebens so heftig toben, dass wir darunter fast zerbrechen, ist der „Sturm“ kein Feind. Unser liebender Gott lässt ihn zu, um uns zu stärken. Er gebraucht den Sturm, der uns äußerlich umpeitscht, um uns innerlich aufzubauen, damit wir stark und aufrecht stehen können.

Gott segne dich überfließend!

Andreas Keiper 

Teilen mit
Dieser Beitrag wurde unter Impulse für deinen Glaubensalltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.